Drucken
Solarnutzung    
Bild: Oliver Marxen, Soest 
                               
Solaranlage Oliver Marxen


Sonnenwärme ist noch immer die ökologischste Nutzung von Energie

 
Dabei gibt es unterschiedliche Formen der Nutzung:

Die sogenannte passive Sonnenenergie ist der Energiegewinn durch die Fenster. Das Prinzip ist einfach, nebenbei kommt auch viel Licht ins Haus. Optimal ist eine Südausrichtung, denn West- und Ostfenster lassen im Sommer die tiefstehende Sonne sehr tief ins Haus (Überhitzung) und bringen im Winter wenig.  Auch Südfenster sollten verschattet werden, so dass die steile Sommersonne das Haus nicht überhitzt.

Aktive Sonnenenergie kann als Wärme oder als Strom genutzt werden. Die Wärmegewinnung (Solarthermie) läuft nach einem einfachen Prinzip: eine schwarze Platte wird mit dünnen Röhren belegt und mit Glas gedämmt. Durch die Röhren fließt Wasser, das dann erwärmt und gespeichert wird (Solarkollektor). Wird das Solarfeld groß genug gewählt, kann das Haus noch mit beheizt werden. Röhrenkollektoren sind gerade in Herbst/Frühjahr wirksamer, aber etwas teurer als Flachkollektoren.

Solartherme Oliver Marxen, Soest
 

Die Nutzung von Solarwärme ergänzt sich leicht mit Holzheizungen und Gasheizungen.


Die Kombination mit Blockheizwerken (BHKW) ist zumeist ungünstig, weil beim BHKW eine hohe Wärmeabnahme gewünscht ist.

Es gibt verschiedene Ansätze, sommerliche Wärmeüberschüsse für den Winter zu speichern, u.a, mit Großspeichern im Haus oder in der Siedlung oder durch Gewinnung von Eis. Diese Systeme sind verfügbar, allerdings noch nicht wirtschaftlich.

Die Nutzung von Solarwärme ist dagegen konkurrenzfähig und hat den Vorteil, daß sie eine einfache Technologie zur regenerativen Energienutzung ist.

Photovoltaik (PV) - Anlagen liefern Strom, der i. d. R. in das öffentliche Netz gespeist wird oder bei Eigennutzung den öffentlichen Strom ersetzt. Somit leistet sie einen Beitrag zur Umstellung der Stromproduktion auf regenerative Energien. Die Wirtschaftlichkeit ist durch die niedrige Einspeisvergütung gesunken.

Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, Solarmodule optisch besser in das Gebäude zu integrieren. Diese Anlagen sind allerdings meistens teurer, weshalb sie noch relativ selten zum Einsatz kommen.

Für jedes Haus ist es nötig, ein individuelles Energiekonzept zu erstellen. Die Nutzung von Sonnenenergie kann ein wertvoller Bestandteil sein

Solarenergie nutzen Oliver Marxen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oliver marxen

 

Oliver Marxen
Architekt
Kohlbrink 7
59494 Soest

tel.  02941 3 19 31 32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.marxen-architekt.de